Mein Leben als Boxenluder | Blog | billi.de
  • Riesige Möbelausstellung vor Ort
  • Über 25 Jahre Erfahrung
  • Top-Beratung durch unsere Möbel Experten
Mehr über billi

billi.de GmbH

Spitalsgraben 7
56218 Mülheim-Kärlich

Telefon: 0 26 30 - 94 20 400
Whatsapp: 0 175 - 67 00 444

Kontaktformular

Mein Leben als Boxenluder

Ja, ich gebe es zu: die Überschrift ist reißerisch. Aber wieso auch nicht? Ist nicht oftmals mehr Schein als Sein in den Dingen? So ein waschechtes Boxenluder wird ja häufig auch nur ein solches, weil es mit seinen Äußerlichkeiten zu betören weiß. Das innerste bleibt für den Betrachter im Verborgenen...und das ist wahrscheinlich auch oftmals gut so!  

Ähnlich geht es mir in Bezug auf Ordnung! Mein "Ludersein" bezieht sich nämlich auf die Art und Weise, wie ich aufräume. Ha, das hättet ihr wohl nicht gedacht? Ich (Luder) habe nämlich eine ganz ausgefuchste Taktik: alles (ja wirklich alles) lässt sich extrem schnell (und zu dem noch ordentlich) verräumen mit einem praktischen Helfer namens "Box"Merke: Boxen, Körbe und Co lassen sich nahezu überall einsetzen. In ihnen verwinden im Handumdrehen alle unsexyen Sachen: Im Hauswirtschaftsraum gibt es Boxen für Waschmittel und Co, Putzzeug und Schuhpflegedenn als Boxenluder muss man ja  auch immer tiptop aussehen! Zu dem sollte sich ein fesches Mädel möglichst gesund ernähren. Da ist es schon praktisch, wenn in der Vorratskammer alles vorsortiert in Boxen ist. So kann man dann immer die komplette Box mit dem frischen Gemüse mit in die Küche nehmen und auch bei Konserven, Nudeln und sonstigem muss man nicht lange suchenAuch die Styling-Accessoires  im Badezimmer verschwinden gerne in Körben.  

Im echten Leben bin ich ja eher kein Luder, sondern eine "working Mom". Daher habe ich auch im Homeoffice meine Ordner in Boxen verstaut. Das tut zwar nicht Not, sieht aber viel hübscher aus! Die hässlichen Ordnerrücken weichen dann einem schönen Design, denn die praktischen Ordnungshelfer gibt es in den unterschiedlichsten Optiken: uni oder mit Muster, schwarz-weiß oder bunt, Stoff oder Leder. Der Auswahl sind keine Grenzen gesetzt! Und im Kinderzimmer sind Boxen sowieso einfach am besten. Sortiert nach verschiedenen Themen fällt es den Zwergen da am Ende auch viel einfacher, mal selbst aufzuräumen.  

Es ist wirklich so einfach Ordnung mit Boxen und Co zu schaffen! Hier die 3 wichtigsten Punkte für jedes Boxenluder-to-be: 

  1. Man hat alles immer schnell richtig sortiert und schafft sich damit ein System. 

  1. Es erleichtert das Putzen ungemein! Es geht nämlich viel schneller, nur die Kisten vom Regal/Schrank runter zu räumenals beispielsweise jede einzelne Flasche anfassen zu müssen. Das ist dann wirklich effizient und zeitsparenderes Handling! 

  1. Die Boxen verschönern jeden Raum! Es gibt sie nämlich nicht nur in jeder erdenklichen Größe, sondern auch in einer Vielzahl an tollen Designs (- hierzu unbedingt mal die praktischen und schönen Faltboxen von Finori anschauen!)  

Also ihr Lieben: Ready-steady-go! Wer so Ordnung schafft, kann sich schneller um die wirklich wichtigen Dinge im Leben kümmern! Beispielsweise der Frage: will ich vielleicht doch manchmal lieber ein Luder sein? Ja, ich denke schon! 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.